Infoveranstaltung für behinderte Kinder

Großes Interesse am Feuerwehrwesen zeigten trotz Behinderung die Kinder der ASBH Selbsthilfegruppe.

 

Für die Kinder mit angeborener Behinderung und Querschnittslähmung, die mit den Eltern und den Betreuern der Arbeitsgemeinschaft Spina Bifida und Hydrocephalus am Sonntagvormittag einen Ausflug zur Manchinger Feuerwehr unternahmen, war es ein Ereignis besonderer Art.

Kommandant Torsten Schranz, der Vorsitzende Alexander Ismann und einige Mitglieder der Manchinger Feuerwehr, gaben den zum Teil an den Rollstuhl gefesselten Kindern einen Einblick in die tägliche Arbeit samt Einsätzen der Manchinger Feuerwehr. Die Selbsthilfegruppe, die mit ihren Schützlingen aus der Region und bis aus Augsburg angereist war, durfte neben einer fingierten Alarmierung auch, so weit wie möglich, mit Unterstützung eine Rettngsschere betätigen und zur Freude ein Stück Metallrohr abschneiden. Dazu wurden die Kinder mit Arbeitshandschuhen und Feuerwehrschutzhelmen ausgerüstet. Die Freude und den Stolz, ein Feuerwehrmann zu sein, konnte man den Kindern anmerken. Auch die Begleitpersonen nahmen die Gelegenheit wahr, sich an der Rettungsschere zu versuchen. Die Manchinger Feuerwehr machte zum Abschluss den Traum für die Kinder wahr, eine Runde im Feuerwehrauto mitzufahren.

"Gemeinsam was Bewegen", unter dem Motto werden Spenden an die Sparkasse Ingolstadt, BIC Byladem1ING, IBAN DE 28 7215 0000 0000 0503 69 entgegengenommen.

(Bild u. Text: Max Schmidtner) 

Adresse und Telefon

Freiwillige Feuerwehr Manching
Geisenfelder Straße 77
85077 Manching

kontakt@feuerwehr-manching.de

 

Tel. 08459 7200

Feuerwehr Manching